Wetter
 
 
Unterkünfte & Gastro
 
Aktivkreis Holzwickede
 

Aktivkreis Holzwickede

 

Stadtplan

02301 / 915-0
Link verschicken   Drucken
 

Verbesserung des Verkehrsflusses auf der Sölder Straße - Ergebnisse der Anwohnerbeteiligung

Holzwickede, den 25.01.2019

Im Zusammenhang mit der Entwicklung „Wohnpark Emscherquelle“ hat die Verwaltung ein Verkehrsgutachten beauftragt, das die Untersuchung der Sölder Straße zum Gegenstand hatte. Dieses Gutachten bestätigt, dass sich die aktuelle und auch zukünftige Belastung der Sölder Straße in einem vertretbaren Rahmen bewegt. Grundlage für diese Bewertung sind allgemein anerkannte Regelwerke und Richtlinien für die Anlage und Bemessung von Verkehrsanlagen. Hier ist zu bemerken, dass die Ergebnisse der Verkehrszählung auf einer dreitägigen und damit durchaus belastbaren Beobachtung basieren. Die Bewertung z.B. von Verkehrsmengen oder Wartezeiten erfolgt abschließend anhand von Mittelwerten.

 

Eine Maßnahme, die aus gutachterlicher Sicht im Ergebnis empfohlen wird, ist die Markierung bestimmter Bereiche im Verlauf der Sölder Straße, um den Verkehrsfluss zu verbessern. Zusammen mit der zuständigen Straßenverkehrsbehörde des Kreises Unna hat die Verwaltung die Gegebenheiten vor Ort nochmals geprüft und zwei Vorschläge für Markierungen erarbeitet. So soll eine 20 m und eine 25 m lange Grenzmarkierung für Halt- bzw. Parkverbote auf der Nordseite aufgebracht werden, um Pkws oder Lkws im Begegnungsfall eine bessere Ausweichmöglichkeit zu geben. Weiterhin ist die Markierung einer Sperrfläche im Einmündungsbereich Sölder Straße / Breiter Weg vorgesehen, um die Abbiegesituation eindeutiger und übersichtlicher zu gestalten.

 

Im Sinne einer transparenten und gezielten Bürgerbeteiligung hat die Verwaltung am 13.12.2018 insgesamt 169 Briefe an die Anwohner der Sölder Straße verteilt, um frühzeitig über die geplanten Markierungsarbeiten zu informieren. Es bestand bis zum 16.01.2019 die Möglichkeit, sich im Vorfeld zu äußern und der Verwaltung Anregungen oder Bedenken mitzuteilen. Insgesamt 7 Anwohner haben in diesem Zusammenhang Stellungnahmen an die Verwaltung übermittelt; dies entspricht einer Rücklaufquote von etwa 4 %. Im Rahmen eines Ortstermins wurden die Hinweise durch die Verwaltung nochmals geprüft mit dem Ergebnis, an dem mit der zuständigen Straßenverkehrsbehörde abgestimmten Konzept wie geplant festzuhalten. Auch die sehr geringe Rücklaufquote von nur 4 % lässt darauf schließen, dass die große Mehrheit der Anwohner keine Bedenken gegen das Konzept hat. Die Markierungen werden voraussichtlich noch im 1. Quartal 2019 aufgebracht.

 

Die einzelnen Themen der Stellungnahmen wurden im Rahmen einer Sitzungsvorlage für den Planungs- und Bauausschuss am 05.02.2019 zusammengefasst und jeweils seitens der Fachabteilung des Fachbereichs IV/Technische Dienste kommentiert. Die Anwohner, die Stellungnahmen eingereicht haben, werden in den kommenden Tagen von der Verwaltung zur Sitzung eingeladen um dort bei Bedarf Rückfragen behandeln zu können.

 

Foto: Logo Gemeinde Holzwickede