Wetter
 
 
Sonstiges
 

Aktivkreis Holzwickede

                                                           

 

VKU Logo

 

Stadtplan

02301 / 915-0
Link verschicken   Drucken
 

Grußwort der Bürgermeisterin und Rückblick auf Projekte der Gemeinde 2019

10.01.2020

Liebe Holzwickederinnen und Holzwickeder,

 

für das Jahr 2020 wünsche ich Ihnen, dass sich Ihre persönlichen Wünsche und Ziele erfüllen.

 

Ein äußerst arbeitsreiches Jahr 2019 liegt hinter uns. In unserer Gemeinde hat sich viel bewegt. Bevor uns alle der Alltag im neuen Jahr wieder einholt möchte ich Ihnen, liebe Bürger Holzwickedes, einen Überblick geben, was in 2019 fertiggestellt, oder zumindest weit vorangebracht wurde. Sie können sich davon überzeugen, dass unsere Gemeinde auf dem Weg in das neue Jahrzehnt große Fortschritte gemacht hat ohne etwas von ihrem Charme verloren zu haben:

 

1. Modernisierung der Schulen:

In die bauliche Unterhaltung und Sanierung der sechs gemeindeeigenen Schulen wurde in 2019 mehr als eine halbe Million € investiert.

Der OGS-Neubau und die Schulerweiterung um zwei Klassen wurde an der Paul-Gerhardt-Schule in Hengsen fertiggestellt.

Für die OGS der Nordschule wurden Räumlichkeiten im angrenzenden Stehfenhaus saniert und erweitert. Im Clara-Schumann-Gymnasien wurden Klassenräume für die Unterrichtung von Kindern mit Förderbedarf besonders ausgestattet.

Mit der Verabschiedung des Medienentwicklungsplanes durch den Gemeinderat im Oktober wurde die Grundlage gelegt für eine sehr gute und moderne Ausstattung unserer Schulen mit digitalen Lernmedien. 1,1 Mio. € fließen dafür in den Jahren 2019 – 2024 in Computer, Tablets, WLAN-Versorgung, Infrastruktur und Lernsoftware. Damit wird in die Zukunft unserer nachfolgenden Generation investiert.

 

2. Kindertagesstätten:

Neubauten der Arbeiterwohlfahrt (Emscherpark) und der evangelischen Kirchengemeinde (Opherdicke) haben begonnen. Damit werden das Provisorium an der Rausinger Halle, die Unterbringung in der alten Schule Opherdicke und das Kita-Gebäude der „Schatzkiste“ in Hengsen abgelöst und notwendige weitere Kapazitäten geschaffen.

Im neu entstehenden Wohnviertel „Wohnpark Emscherquelle“ ist der Bau einer neuen, zusätzlichen Kita vorgesehen.

 

3. Rat- und Bürgerhaus:

Nachdem ein Großteil der Gemeindemitarbeiter aus dem Rathaus und den umliegenden Gemeindegebäuden in den ECO PORT umgezogen ist wurden drei Gebäude an der Poststraße und der Allee abgerissen und das Baufeld für den Rathausanbau freigeräumt.  Weiterhin wurden in 2019 schon das alte Rathaus entkernt und Fundamentsäulen gebohrt und mit Beton ausgegossen.  

Damit wurden alle Vorbereitungen getroffen für den Neubau des Rat- und Bürgerhauses, welches voraussichtlich ab Mitte 2021 Platz für 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bieten wird, aber auch einen großen Bürgersaal, ein Bistro und Bürgerräume im ehemaligen Ratskeller bieten wird. Weiterhin wird es erstmalig allen Bürgern einen barrierefreien Zugang zu allen Verwaltungsdienststellen bieten. Das Bauprojekt wird zu 60 % mit Landesmitteln gefördert.

 

4. Wohnpark Emscherquelle:

Alle Gebäude der Bundeswehr wurden inzwischen abgerissen. Mit der Vorbereitung des Baus von 135 Einfamilienhäusern und Mehrfamilienhäusern für 66 Wohnungen, teilweise mit preisgebundenen, günstigen Mieten, wurde begonnen. Der Investor WILMA hat bereits mit der Vermarktung begonnen.

 

5. Energienetze Holzwickede:

Die Energienetze Holzwickede GmbH wurde gegründet und hat das Strom- und Gasnetz innerhalb der Gemeinde Holzwickede übernommen. Da die Gemeinde zu ¾ Eigentümer der Gesellschaft ist, nimmt sie in dieser Höhe künftig selbst die Einnahmen aus der Netznutzung ein. Außerdem gewinnt die Gemeinde die Planungshoheit über den Netzausbau und neue Energie-Infrastrukturprojekte.

 

6. Sanierung von Straßen, Gehwegen und Radwegen:

Das am Ist-Zustand ausgerichtete Konzept zur Sanierung und dauerhaften Instandhaltung der gemeindlichen Straßen und Wege wurde fertiggestellt. Rund 700.000 €, zuzüglich Rückstellungsbeträgen, werden in den kommenden fünf Jahren jährlich in Sanierungen fließen. Ziel ist ein dauerhaft guter Zustand der gemeindlichen Verkehrswege.

 

7. Barrierefreiheit im Straßenraum:

In den stark frequentierten Bereichen Kirchstraße und Allee wurden barrierefreie Übergänge geschaffen, Leitlinien für Sehbehinderte aufgebracht und bauliche Veränderungen zur Unterstützung Behinderter vorgenommen.

 

8. Breitbandversorgung:

Die Fa. Muenet hat als Partner der Gemeinde Holzwickede den Zuschlag für die Verlegung von Glasfaserleitungen zur Versorgung mit superschnellem Internet erhalten. Damit werden zum einen alle Holzwickeder Schulen versorgt, weiterhin die bisher schlecht angebundenen Gewerbegebiete ECO PORT / Schäferkampstraße, aber auch viele Bereiche im ländlichen Süden Holzwickedes. Bereits in der ersten Hälfte 2020 soll die Verlegung beginnen.

 

9. Umweltprojekte:

Ein großer Teil der Fahrzeuge der Gemeindeverwaltung wurde gegen Elektrofahrzeuge getauscht. Dadurch entstehen im Fahrbetrieb keine Emissionen. Neue Ladestationen wurden installiert.

Das Klimaschutzkonzept nimmt konkrete Formen an. Ein Beirat stellt unter Beteiligung der Holzwickeder Bürger Maßnahmen zusammen, mit denen ganz konkret Umwelt- und Klimaschutzprojekte in unserer Gemeinde entwickelt und umgesetzt werden. Das Konzept soll bis Mitte 2020 fertiggestellt sein und dann von einem eigens dafür einzustellenden Klimaschutzmanager umgesetzt werden.

An Konzepten zur Stärkung und Sicherung des Fahrradverkehrs in Holzwickede wird gearbeitet.

 

10. Gemeindebild

In 2019 hat die Gemeindeverwaltung mit großem Einsatz in ein schöneres Bild der Gemeinde investiert. An Nordstraße, Hauptstraße und im Zentrum haben wunderschön blühende Blumenampeln an den Laternen das Auge erfreut.

Private Müllsammelaktionen haben stattgefunden, die des Seniorenbeirates im Oktober wurde vom Baubetriebshof unterstützt. Dafür danke ich allen Mitwirkenden herzlich. Zusätzliche Kräfte für die tägliche Müllsammlung wurden eingestellt.

Die Container an den immer wieder vermüllten Standorten in Opherdicke, an der Kirchstraße und an der Wilhelmstraße werden am 20.1.2020 abgebaut zugunsten der Sammlung in blauen Tonnen und der Abgabe am Wertstoffhof.

 

11. Feuerwehr:

In 2019 wurde das 22 Jahre alte Drehleiterfahrzeug ersetzt. Die neue Drehleiter erfüllt den modernsten Baustandard und verbessert die Sicherheit der Holzwickeder Bürger.

Im November wurde der Grundstein für die dringend notwendige Erweiterung der Feuerwache Mitte an der Bahnhofstraße gelegt. Nachdem der Anbau voraussichtlich im Sommer 2020 fertiggestellt sein wird stehen ordentliche Umkleidemöglichkeiten, Duschen, Toiletten, aber auch eine fachgerechte Atemschutzwerkstatt zur Verfügung.

Für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr wurde neue und bessere Einsatzbekleidung beschafft.

 

12. Sanierung der Gemeindebäder:

In 2019 wurden bereits einige Maßnahmen zur Beseitigung von Barrieren im Freibad „Schöne Flöte“ umgesetzt. In 2020 wird dies fortgesetzt, um möglichst vielen Menschen den Besuch im Freibad zu ermöglichen.

Im bereits 3. Bauabschnitt der Sanierung der Kleinschwimmhalle wurden Technik und Beckenkopf erneuert.

 

13. Bibliothek:

Für die Gemeindebibliothek wurde in Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung Düsseldorf ein Konzept erarbeitet, das das Angebot sichern und qualitativ verbessern soll, aber auch die räumliche Situation optimieren soll.

 

14. Kulturangebot / Veranstaltungen

Neben den bewährten Veranstaltungen in Holzwickede (Holzwickeder Frühling, Holzwickeder Sommer, Streetfoodmärkte, Malermarkt, Ehrenamtstag, Kooperationsveranstaltungen mit den Partnerschafts-Freundeskreisen, Weihnachtsmarkt u.a.) wurden neue Veranstaltungen ausprobiert:

- Holzwickede karibisch
- Emscherfood
- Kleinkunstbühne Rausingen

Ziel ist es, für alle Bevölkerungsgruppen in Holzwickede ein interessantes Angebot in verschiedenen Bereichen zu erstellen.

 

15. Modernisierung der Gemeindeverwaltung:

Das Ziel der Verbesserung des Services für die EinwohnerInnen Holzwickedes wird stetig weiterverfolgt. So wurde die telefonische Erreichbarkeit der Gemeindeverwaltung und die personelle Ausstattung des Bürgerbüros verbessert. Weiterhin werden immer mehr Informationen und Angebote online verfügbar gemacht.

Die Gemeindeverwaltung arbeitet intensiv an einem Digitalisierungskonzept, welches interne Prozesse optimiert und Kosten reduziert und für Bürger Serviceleistungen zusätzlich online verfügbar machen wird.

 

 

Sie sehen, es liegt ein arbeitsintensives, aber auch ein sehr erfolgreiches Jahr hinter uns. Auf das Erreichte können wir mit Recht stolz sein. Wir werden, gerne gemeinsam mit unseren BürgerÍnnen und den gewählten Vertretern der Kommunalpolitik, auch 2020 weiter unsere Arbeitskraft darin investieren, Holzwickede liebens- und lebenswert zu halten, denn so wünschen wir es uns auch selbst.

 

Wenn wir jetzt innehalten und zurückblicken, oder auch Gelegenheit finden, miteinander ins Gespräch zu kommen und in diesem Jahr wieder gemeinsam feiern, freut mich das sehr.

 

Ich wünsche Ihnen von Herzen ein schönes und gesundes Jahr 2020.

 

Ihre Bürgermeisterin

Ulrike Drossel
 

 

Foto: Logo Holzwickede