Wetter
 
 
Landeskampagne
 
 
Sonstiges
 

Aktivkreis Holzwickede

                                            

 

VKU Logo

 

 

Stadtplan

     +++  AKTUELLE INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Digitalisierung an Schulen

25.11.2021

Die Gemeinde Holzwickede konnte als Träger von sechs Schulen im Gemeindegebiet durch erhebliche Investitionen und Mittel aus dem Digitalpakt im Jahr 2021 bei der Digitalisierung der Schulen einige bedeutende Meilensteine erreichen. Trotz pandemiebedingter Lieferschwierigkeiten konnten durch die Zusammenarbeit zwischen den Schulen, dem externen Dienstleister Südwestfalen-IT und der Gemeinde Holzwickede alle geplanten Beschaffungen rechtzeitig durchgeführt, eingerichtet und an die Schulen ausgeliefert werden.

Große Teile des Kreidetafelbestands konnten durch hochwertige, digitale 75 Zoll-Displays mit integriertem PC und Touchfunktion ersetzt werden. Um diese auch im vollen Umfang nutzen zu können, wurden zusätzlich iPads für Schülerinnen und Schüler inklusive dazugehöriger Apps, sowie vereinzelt Notebooks für den digitalen Unterricht beschafft. Dabei erreichen einzelne Schulen bereits jetzt Ausstattungsquoten von bis zu 70%, sodass dort fast ¾ der Schülerinnen und Schüler jeweils mit einem iPad ausgestattet werden können.

Um der mit der Digitalisierung einhergehenden erhöhten Netzlast entgegenzuwirken und auch bei Höchstbetrieb angemessene Geschwindigkeiten für das Lernen mit digitalen Medien gewährleisten zu können, wurde jede Schule mit einem gigabitfähigen Glasfaseranschluss ausgestattet. Im Zuge dessen fielen auch Arbeiten an der zugrundeliegenden Netzwerkinfrastruktur an, welche in großen Teilen sowohl im Rahmen der Gebäudeverkabelung, als auch im Hardwarebereich aufgebessert wurde.

Diese Grundlage ermöglichte ebenfalls die Trennung von pädagogisch und verwaltungstechnisch genutzten Netzwerken, womit zeitgleich für den Unterricht nutzbare kabellose Netzwerke geschaffen werden konnten. Auf Verwaltungsebene hingegen konnte durch die Trennung der Netzwerke und den Einsatz von Netzwerkspeichern eine erhebliche Steigerung des Datenschutzes und der Datensicherheit erreicht werden. Ebenso wurden hier einige Arbeitsplatzrechner dem neuen Stand der Technik angepasst, erneuert und teilweise mit zusätzlichen Peripheriegeräten ausgestattet.

In Zahlen gesprochen wurden in diesem Jahr für den digitalen Unterricht 126 iPads inkl. Aufbewahrungskoffern mit Ladefunktion, 21 digitale Displays, 15 Arbeitsplatzrechner, 10 Notebooks und vereinzelte Peripheriegeräte wie Drucker von der Gemeinde für die Holzwickeder Schulen beschafft. In der Nordschule konnte schon jeder Klassenraum mit einem digitalen Bildschirm ausgestattet werden, was einem modernen Unterricht zugutekommt (Foto).

Insgesamt hat die Gemeinde Holzwickede im Jahr 2021 eine Summe von 283.234,89 € in die Digitalisierung der Schulen investiert. Für die Jahre 2022-2024 sind im Rahmen des Medienentwicklungsplans weitere Investitionen in Höhe von 486.060 € geplant.

Alle Holzwickeder Schulen stehen damit im regionalen Vergleich hervorragend da, womit die selbst hoch angesetzten Ziele der Gemeinde erfüllt wurden.

 

 

Bild zur Meldung: Digitalisierung an Schulen