Wetter
 
 
Landeskampagne
 
 
Sonstiges
 

Aktivkreis Holzwickede

                                            

 

VKU Logo

 

 

Stadtplan

     +++  AKTUELLE INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Antidiskriminierung

Holzwickede ohne Rassismus

 

Was heißt eine „Gemeinde ohne Rassismus – eine Gemeinde mit Courage“?

 

„Holzwickede ohne Rassismus – Holzwickede mit Courage“ ist weniger ein Titel als ein Auftrag, weniger eine Auszeichnung als eine Verpflichtung. Rassismus ist mehr als ein Wort, ein „Holzwickede ohne Rassismus“ mehr als eine Plakette. Wir rufen jeden einzelnen dazu auf, soziale und kulturelle Vielfalt nicht als wohlklingende Worthülsen, sondern als konkrete Orte der Begegnung zu verstehen.

 

Denn: In Holzwickede treffen nicht „Schwarz“ und „Weiß“ aufeinander. Hier finden Menschen zueinander, die weder Hautfarbe noch Geschlecht, die weder Religion noch soziale Herkunft, die weder sexuelle Orientierung noch politische Weltanschauung trennen sollen. Wenn wir uns als „Gemeinde mit Courage“ verstehen, dann, weil wir uns jeder Form von Hass, Gewalt und Diskriminierung unerschrocken in den Weg stellen wollen. Unsere Antidiskriminierungsagenda ist ein Meilenstein, aber nicht die Ziellinie einer Selbstverpflichtung, die wir nur gemeinsam gestalten können.

 

Sich gegen Rassismus zu engagieren, ist eine bewusste Entscheidung, die von Jeder Bürgerin / jedem Bürger an jedem Tag neu getragen werden muss. Ihre / Seine Stimme gegen Diskriminierungen zu erheben – in Alltag und Beruf, in Schule und Sportverein, im Geschäft und auf der Straße – leistet einen entscheidenden Beitrag zu einer Gemeinde, deren Gemeinschaft wir bereichern wollen. Setzen Sie ein Zeichen und machen Sie „Holzwickede ohne Rassismus – Holzwickede mit Courage“ zum festen Bestandteil Ihrer Website, Ihres Briefkopfes oder Ihrer Ladentür! Engagieren Sie sich in Vereinen, die unser Leitbild mit Leben füllen! Entwickeln Sie eigene Ideen, Aktionen und Begegnungsstätten!

 

Unser Logo „Holzwickede ohne Rassismus – Holzwickede mit Courage“ steht Ihnen auf dieser Homepage frei zur Verfügung. Das Herunterladen und Verbreiten sind erwünscht.

 

Ihr Verein möchte im Rahmen einer Patenschaft aktiv an einem „Holzwickede mit Courage“ mitarbeiten? Bewerben Sie sich beim Fachbereich IIb / für Schule, Sport und Kultur der Gemeinde!

 

Logo

 

Der Weg zu einer „Gemeinde mit Courage“

 

Unser Bekenntnis zu einem „Holzwickede ohne Rassismus – Holzwickede mit Courage“ geht maßgeblich auf die Initiative von Schülerinnen und Schülern unserer Gemeinde zurück. Schon seit 2003 ist das Clara-Schuman-Gymnasium (CSG) Teil des Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, dass sich aktiv gegen Diskriminierungen stark macht. Als die Aydaco-AG des CSG Im Jahr 2007 auf einem Treffen des Schulnetzwerks erfuhr, wie eine Gruppe Bremer Jugendlicher die Selbstverpflichtung ihrer Schule auf den gesamten Ortsteil Gröpelingen ausweiten konnte, war ihr sofort klar: Auch Holzwickede soll eine „Gemeinde ohne Rassismus – Gemeinde mit Courage“ werden. In ihrem unermüdlichen Einsatz erhielt die Aydaco-AG tatkräftige Unterstützung vom Holzwickeder Ortsjugendring, dem damaligen Bürgermeister Jenz Rother sowie der Bundeskoordination von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Als bundesweit erst dritte Gemeinde wurde Holzwickede schließlich am 27. Januar 2010 der Titel „Holzwickede ohne Rassismus – Holzwickede mit Courage“ verliehen, dessen Logo sie inzwischen fest auf ihrem Briefkopf integriert hat. Die entsprechende Antidiskriminierungsagenda, mit dem sich die Emscherquellgemeinde zum Einsatz gegen Hass und für kulturelle Vielfalt verpflichtet, haben alle Ratsmitglieder unterzeichnet. Den damit verbundenen Auftrag nehmen die Holzwickeder Vereine, Schulen und Institutionen ernst: Seit 2010 geben sie die Patenschaft für das Projekt im Rahmen eines Staffelsystems einander weiter.

 

Übergabe Plakette "Holzwickede ohne Rassismus-Holzwickede mit Courage"

 

Henning Flad von der Bundeskoordination von „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ reiste aus Berlin an und überreichte Jenz Rother, der Aydaco-AG und dem Ortsjugendringvertreter am 27.01.2010 die Plakette „Holzwickede ohne Rassismus-Holzwickede mit Courage“. [Foto: Peter Gräber]

 

 

2007: Die Vorbereitungsphase für ein „Holzwickede ohne Rassismus – Holzwickede mit Courage“ startet. Der Ortsjugendring, der damalige Bürgermeister Jenz Rother und die Bundeskoordination von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ unterstützen die Aydaco-AG des CSGs bei der Realisierung des Projekts.

 

27.01.2010: Die Gemeinderatsmitglieder unterzeichnen die Antidiskriminierungsagenda. In einem Festakt wird der Gemeinde der Titel „Holzwickede ohne Rassismus – Holzwickede mit Courage“ als bundesweit dritte Kommune verliehen. Paten der Auszeichnung sind der Schauspieler Georg Uecker und der Regisseur Peter Thorwarth. Als Fürsprecher engagiert sich der Schriftsteller Josef Reding.

 

Georg Uecker

Georg Uecker (r.) und Jenz Rother bei der Verleihung der Plakette „Holzwickede ohne Rassismus – Holzwickede mit Courage“. [Foto: Peter Gräber]

 

Josef Reding

Josef Reding spricht anlässlich der Verleihung der Plakette „Holzwickede ohne Rassismus – Holzwickede mit Courage“ [Foto: Peter Gräber]